Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Dezember 2019

Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:
Literaturhaus Villa Augustin,
Antonstraße 1
01097 Dresden, Sachsen Deutschland

Veranstalter:
weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen

Eintritt: Kostenlos
Di 10. Dezember 2019

Imperiale Lebensweise

Zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus Haben wir die Zeiten des Imperialismus nicht längst hinter uns gelassen? Wenn man erwägt, in welchem Maße sich der Globale Norden nach wie vor an den ökologischen und sozialen Ressourcen des Globalen Südens bedient, rücken die Begriffe »Globaler Kapitalismus« und »Imperialismus« wieder näher zusammen. Unsere Muster von Produktion und Konsum erfordern einen überproportionalen Zugriff auf Ressourcen, Arbeitskraft und biologische Senken der restlichen Welt. Mit anderen Worten: Die Ausbeutung von Mensch und…

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 16:00 – 18:00 Uhr

Ort:
Audimax Uni Kiel,
Christian-Albrechts-Platz 3
24118 Kiel, Schleswig-Holstein Deutschland

Veranstalter:
future ocean – Kiel marine scienes

Eintritt: Kostenlos
Mi 11. Dezember 2019

Goldrausch in der Tiefsee – Mythen und Wirklichkeit

Die Veranstaltung ist Teil der Ringvorlesung "Der Mensch und das Meer". Ziel der Ringvorlesung ist es, die unterschiedlichen Narrative in maritimen Zusammenhängen aufzuzeigen und ihre Bedeutung für gesellschaftspolitische Gestaltungsmöglichkeiten insbesondere in Hinblick auf eine nachhaltigere Nutzung der Ozeane zu diskutieren. Dabei soll das Wissen über den Ozean aus unterschiedlichen Perspektiven von Forschung, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur beleuchtet und die in der Gesellschaft vorherrschenden Auslegungen auf ein narratives Potenzial diskutiert werden. Goldrausch in der Tiefsee – was ist dran? Dr. Dr.…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2020

Uhrzeit: 19:30 – 21:30 Uhr

Ort:
Heinrich-Böll-Stiftung-Bundesstiftung,
Schumannstr. 8
10117 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
Heinrich-Böll-Stfitung – Bundesstiftung

Eintritt: Kostenlos
Mi 19. Februar 2020

Grenzen der Demokratie – Teilhabe als Verteilungsproblem

Demokratie - das ist der positiv besetzte Begriff der westlichen Moderne. Aber die real existierende Demokratie ist auch ein System der Grenzziehungen, der sozialen Ausgrenzungen ebenso wie der ökologischen Entgrenzungen. Damit wird die Demokratie zu einer Frage von drinnen und draußen, zu einer Aushandlung von sozialer Teilhabe. Soweit die Analyse. Der Soziologe Stephan Lessenich entwirft in seinem Buch neue Perspektiven für eine solidarische, inklusive und nachhaltige Demokratie und vertritt die These, dass Teilhabe eminent als ein Verteilungsproblem diskutiert werden sollte.…

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 08:00 – 17:00 Uhr

Ort:
Universität Tübingen,
Geschwister-Scholl-Platz
72074 Tübingen, Baden-Württemberg Deutschland

Veranstalter:
konzeptwerk neue ökonomie

Eintritt: Kostenlos
Mo 24. – Mi 26. Februar 2020

Unendliches Wachstum? Von Grenzen und Alternativen

Wachstum ist weiterhin in aller Munde und prägt maßgeblich unsere Wirtschaft, Politik und unser alltägliches Denken und Handeln. Jedoch stellen sich dringende Fragen, die häufig nicht benannt werden und die unser eigenes Leben direkt betreffen: Ist grenzenloses Wachstum auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen überhaupt möglich? Kann Wirtschaftswachstum angesichts von Klimawandel, Artensterben und Ressourcenverknappung ein zukunftsfähiges Konzept darstellen? Trägt Wachstum tatsächlich zu immer mehr Wohlstand, Zufriedenheit, gesellschaftlichem Miteinander und sozialem Ausgleich bei? In diesem Seminar wollen wir uns diesen Fragen…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2021

Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk

Eintritt: Kostenlos
Mi 02. Juni 2021

Umweltkatastrophe Bergbau

An diesem Termin der wöchentlichen digitalen Vorlesungsreihe „Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn – Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft“ mit der Umweltinitiative tuuwi an der TU Dresden und dem INKOTA-Netzwerk werden die Referentinnen Marie-Luise Abshagen (Forum Umwelt & Entwicklung) und Lia Polotzek (BUND) über Bergbau sprechen. Anmeldung erforderlich.

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk

Eintritt: Kostenlos
Mi 09. Juni 2021

Vom Rohstoff zum Produkt – Klimafreundliche Herstellung?

An diesem Termin der wöchentlichen digitalen Vorlesungsreihe „Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn – Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft“ mit der Umweltinitiative tuuwi an der TU Dresden und dem INKOTA-Netzwerk werden die Referenten Gregor Herz und Dietrich Doers vom Fraunhofer IKTS über nachhaltige Produktion sprechen. Anmeldung erforderlich.

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 17:30 – 19:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Universität Augsburg

Eintritt: Kostenlos
Mi 09. Juni 2021

Nachhaltigkeit – Ressourceneffizienz – Recycling: Wie geht das?

Prof. Dr.-Ing. Michael Kupke erklärt für das Kolloquium des Instituts für Materials Resource Management, wie ein nachhaltiger Ressourcenkreislauf funktionieren kann. Die Veranstaltung wird online via Zoom abgehalten.

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk

Eintritt: Kostenlos
Mi 16. Juni 2021

Lieferkettengesetz und Unternehmensverantwortung

An diesem Termin der wöchentlichen digitalen Vorlesungsreihe „Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn – Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft“ mit der Umweltinitiative tuuwi an der TU Dresden und dem INKOTA-Netzwerk werden die Referent*innen Johannes Schorling und Lara Siever von INKOTA über Lieferketten und CSR sprechen. Anmeldung erforderlich.

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk

Eintritt: Kostenlos
Mi 23. Juni 2021

Rohstoffwende – Konzepte aus dem Globalen Süden – Ringvorlesung Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn

An diesem Termin der wöchentlichen digitalen Vorlesungsreihe „Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn – Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft“ mit der Umweltinitiative tuuwi an der TU Dresden und dem INKOTA-Netzwerk werden die Referent*innen Andrés Ángel (AIDA), Lynn Gitu (IMPACT) und Jaybee Garganera (ATM) über Beispiele für eine Rohstoffwende aus dem Globalen Süden sprechen. Anmeldung erforderlich.

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk

Eintritt: Kostenlos
Mi 30. Juni 2021

Elektroschrott – Recycling als Lösung?

An diesem Termin der wöchentlichen digitalen Reihe „Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn – Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft“ mit der Umweltinitiative tuuwi an der TU Dresden und dem INKOTA-Netzwerk findet eine Vorlesung über Elektroschrott und Recycling statt. Anmeldung erforderlich.

Erfahren Sie mehr »

Juli 2021

Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk

Eintritt: Kostenlos
Mi 07. Juli 2021

Läufts mit der Kreislaufwirtschaft runder?

An diesem Termin der wöchentlichen digitalen Vorlesungsreihe „Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn – Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft“ mit der Umweltinitiative tuuwi an der TU Dresden und dem INKOTA-Netzwerk wird Sascha Roth (NABU) über Kreislaufwirtschaft sprechen. Anmeldung erforderlich.

Erfahren Sie mehr »
Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk

Eintritt: Kostenlos
Mi 14. Juli 2021

Wo lang zur Rohstoffwende?

Der Abschlusstermin der digitalen Vorlesungsreihe „Rohstoffwende statt Rohstoffwahnsinn – Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft“ mit der Umweltinitiative tuuwi an der TU Dresden und dem INKOTA-Netzwerk wird von den Referent*innen Kathrin Meyer (Runder Tisch für Reparatur) und Dr. Martin Hirschnitz-Garbers (Ecologic institute) geleitet. Anmeldung erforderlich.

Erfahren Sie mehr »

Mai 2022

Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Ort:
Hybrid

Veranstalter:
TU Dresden

Eintritt: Kostenlos
Do 12. Mai 2022

Umweltverschmutzung, Vermüllung, Kreislaufwirtschaft

An diesem Termin der Vorlesungsreihe "Grundvorlesung ökologische Nachhaltigkeit" referiert Dr.-Ing. Roman Maletz. Anmeldung erforderlich

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren