Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Hinweis: Durch die Verwendung der Formularsteuerelemente wird der Inhalt dynamisch aktualisiert

August 2020

Uhrzeit: 15:00 – 17:30 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin

Do 27. August 2020

Stärkung der Wiederverwendung gebrauchter IKT-Geräte

Im März 2020 hat der Senat das Berliner Abfallwirtschaftskonzept 2020-2030 mit einer Zero Waste Strategie beschlossen (https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/konzept_berlin/index.shtml ). In diesem Konzept werden umfangreiche Maßnahme benannt, wie insbesondere durch die Wiederverwendung und das Recycling ökologische Stoffkreisläufe geschlossen werden sollen. Vor diesem Hintergrund soll auch die Wiederverwendung gebrauchter IKT-Geräte in den nächsten Jahren sukzessiv ausgebaut werden, um auch in diesem Sektor relevante Umweltentlastungen und Ressourceneinsparungen zu bewirken. Der Online - Fachdialog soll für einen Austausch zu relevanten Fragestellungen der Wiederverwendung gebrauchter IKT-Geräte dienen und wichtige…

Mehr erfahren »

September 2020

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eintritt: kostenlos
Fr 04. September 2020

Was kommt nach der Kohle?

„Was kommt nach der Kohle?“ „Keine Kohle!“ Da sind sich wohl alle Aktiven in der Klimabewegung einig. Doch welche konkreten Visionen haben wir für eine fossilfreie Zukunft? Dieser Workshop richtet sich an alle Aktiven in der Klimabewegung und ebenso an politisch Aktive, Mitarbeiter*innen in NGOs, Ehrenamtliche und Hauptamtliche in politischen Funktionen, sowie Menschen in der politischen Bildungsarbeit. Gemeinsam werden wir bei diesem Workshop einen Blick darauf werfen, welche Visionen für einen zukunftsorientierten Strukturwandel wir haben und wo wir Gemeinsamkeiten und…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 10:00 – 12:30 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Ressourcenwende

Mi 09. – Do 10. September 2020

2. Workshop Netzwerk Ressourcenwende – Ressourcenpolitik muss Suffizienzpolitik werden

Wir laden Wissenschaftler*innen und ressourcenpolitisch Aktive aus umwelt- & entwicklungspolitischen NGOs ein, am 9. und 10. September jeweils von 10:00 – 12:30 Uhr online gemeinsam mit uns an der Ressourcenwende weiterzuarbeiten. Dazu findet im September der zweite Teil der Workshop-Serie statt. Der 2. Workshop widmet sich konkret der Strukturierung der weiteren Arbeit im Netzwerk. Dazu werden die Ergebnisse der beiden Arbeitsgruppen vorgestellt, mit einem besonderen Fokus auf Schnittstellen der zukünftigen transdisziplinären Zusammenarbeit und der thematischen Strukturierung unserer weiteren Arbeit. Es…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 14:00 – 18:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
C2C e.V.
DIN

Eintritt: kostenlos
Mi 09. – Do 10. September 2020

Cradle to Cradle

Circular Economy hat die Umstellung der Wertschöpfung zum Ziel – weg von der linearen Wegwerfgesellschaft hin zum zirkulären Modell. Zirkuläres Wirtschaften bedeutet, Rohstoffe so lange und häufig wie möglich zu nutzen und natürliche Ressourcen im Idealfall in Kreisläufen zu führen, ohne neue Ressourcen zu verbrauchen Cradle to Cradle (C2C) geht einen Schritt weiter: Ziel ist es, Materialien in biologischen und technischen Kreisläufen so zu halten, dass es „keinen Müll mehr gibt“. Denn alles besteht aus gesunden und geeigneten Materialien –…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eintritt: kostenlos
Do 17. September 2020

Sozial und ökologisch Wirtschaften

Martin Fritz diskutiert, wie unsere Wirtschaftsweise angesichts der Klima- und Umweltkrise nachhaltiger gestaltet werden kann. Degrowth kann aufzeigen, wie eine Wirtschaft und Gesellschaft aussehen können, die partizipativ, sozial gerecht und ökologisch verträglich sind. Veranstaltungsreihe der RLS Thüringen im Rahmen des “Erfurter Diskurses”, in Zusammenarbeit mit Fridays for Future Erfurt Livestream auf www.facebook.com/RosaLuxThueringen/live

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 08:00 – 17:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
C2C e.V.

Mo 21. – Sa 26. September 2020

Cradle to Cradle Akademie

Unsere diesjährige Akademie findet vom 21.-26. September in digitaler Form statt. Wie auch in den letzten Jahren möchten wir unseren Ehrenamtlichen mit diesem Format Raum für Austausch, Vernetzung und Weiterbildung in der C2C-Community bieten. Zwar muss die Akademie in diesem Jahr digital sein, sie wird deshalb aber nicht weniger genial oder bereichernd! Dafür, dass auch via Internet alles reibungslos verläuft, wird dabei unser neues und professionell ausgestattetes Produktionsteam sorgen. Der ersten digitalen Akademie gemeinsam mit Euch steht also nichts im…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 13:30 – 17:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
BilRess-Netzwerk

Eintritt: kostenlos
Di 22. September 2020

13. BilRess-Netzwerkkonferenz

Ressourcenschonendes Wirtschaften und die Senkung des Ressourcenverbrauchs in Industrieländern setzt eine entsprechende Bildung in allen Bildungsbereichen voraus. Bei der 13. virtuellen BilRess-Netzwerkkonferenz soll diskutiert werden, wie Klimaschutz und Ressourcenschutz zusammengehören und wie eine absolute Senkung des Ressourcenverbrauchs durch Bildung vorangetrieben werden kann. Dabei wird auch mitbetrachtet, wie eine Ressourcenwende zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen kann. Angebote und Projekte aus den vier Bildungsbereichen Schule, Ausbildung, Hochschule und Weiterbildung zum Thema Klima- und Ressourcenbildung werden in einem Mix von Vorträgen und Workshops…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung

Fr 25. September 2020

Zeitenwende 2020: Wird diesmal alles anders?

Die Corona-Pandemie bedroht die Gesundheit von Millionen Menschen und überlastet Versorgungssysteme weltweit. Die gekoppelte Gesundheits- und Wirtschaftskrise zeigt die Bruchstellen unserer sozio-ökonomischen Strukturen und macht deutlich: Unser äußerst ausdifferenziertes und auf kurzfristige Effizienz und Wachstum getrimmtes Wirtschaftssystem ist hochfragil. Wird diese Krisenerfahrung andere, resilientere Lebens- und Wirtschaftsweisen fördern, wird 2020 eine Zeitenwende für gutes Leben, Umwelt und Klima? In 2020 werden die Weichen gestellt für das beginnende Jahrzehnt und weit darüber hinaus. Wir möchten mit Ihnen diskutieren: Wird diesmal alles…

Mehr erfahren »

Oktober 2020

Uhrzeit: 17:00 – 18:15 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Netzwerk der Handy-Aktion

Di 06. Oktober 2020

Rohstoffkatastrophe Handy – Perspektiven aus dem Globalen Süden

Technische Geräte können uns viele Vorteile bringen und den Alltag erleichtern. Doch der Abbau der dafür nötigen Rohstoffe, die Produktion und Entsorgung bringen massive ökologische und soziale Probleme mit sich. Allein im Smartphone stecken rund 60 verschiedene Rohstoffe, darunter Lithium aus Bolivien für die Akkus, sowie Coltan und Kobalt, das in Minen der DR Kongo abgebaut wird. Der Abbau ist allzu häufig verbunden mit Vertreibungen der Bevölkerung, miserablen Arbeitsbedingungen bis hin zur Kinderarbeit, Verschmutzung von Flüssen und sozialen Konflikten. Welche…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 18:30 – 19:30 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Netzwerk der Handy-Aktion

Di 06. Oktober 2020

Deutsche Rohstoffpolitik auf dem Prüfstand

Weltweit gehört Deutschland zu den größten Importeuren metallischer Rohstoffe. Ihre Gewinnung ist jedoch vielfach mit Umweltzerstörungen und Menschenrechtsverstößen in den Abbauregionen im Globalen Süden verbunden. So führt der wachsende Hunger nach Metallen global zu einem enormen Verbrauch an Wasser, Land und Luft, rückt immer weiter in bereits gefährdete (Öko)Systeme vor oder missachtet die Erwartungen und Interessen der Abbauländer.   Doch diese Missstände sind politisch veränderbar: Von der Frage nach verbindlichen Regeln für Unternehmen (Stichwort Lieferkettengesetz und UN-Treaty) über Grenzsetzungen im…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 18:00 – 19:30 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Netzwerk der Handy-Aktion

Do 08. Oktober 2020

Reparaturfähigkeit, Langlebigkeit, Recycling – Politische Wege zur Ressourcenschonung im Elektroniksektor

Schwer reparierbare Geräte, fehlende Ersatzteile, hohe Preise für Reparaturen, nicht-aktualisierbare Software. Auch wenn der Wille da ist, ist es für Verbraucher*innen oft schwer, Mobiltelefone und andere Elektronik lange zu nutzen, reparieren zu lassen und damit wertvolle Ressourcen zu schonen. Auch beim fachgerechten Recycling von Geräten werden bislang nur wenige Rohstoffe zurückgewonnen.  Politik kann zur Veränderung beitragen, etwa über Anforderungen im Produktdesign, die Senkung des Mehrwertsteuersatzes für Reparaturen oder die Förderung von Kreislaufwirtschaft. Wo liegen die politischen Hebel für langlebige Elektronikgeräte…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 17:00 – 19:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Netzwerk der Handy-Aktion

Mo 12. Oktober 2020

Ressourcenschutz und -gerechtigkeit im Zusammenhang mit Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Drei Workshops der Online-Seminar-Reihe widmen sich den Themen Ressourcengerechtigkeit und Menschenrechte im Zusammenhang mit Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)/Globales Lernen (GL). Alle Workshops finden nach einer gemeinsamen Einführung parallel statt. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten! Workshop 1 (von KATE e.V. Nicole Hesse): Mein Handy und ich – Die globalen Folgen der Handynutzung Die Handynutzung ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Von den ökologischen Auswirkungen des Rohstoffabbaus und der Entsorgung im globalen Süden und den Menschenrechtsverletzungen entlang der Wertschöpfungskette…

Mehr erfahren »

November 2020

Uhrzeit: 11:00 – 17:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
NABU
Duales System Deutschland GmbH

Do 26. November 2020

„Marktversagen beenden, Kreisläufe fördern“ – politische Instrumente auf dem Weg in eine nachhaltigere Wirtschaftsweise

Das Dialogforum Kreislaufwirtschaft von NABU und Duales System Deutschland GmbH (DSD) hat sich in den vergangenen Jahren zu einer anerkannten Informations- und Austauschplattform zu Fragen der Kreislaufführung von Kunststoffen entwickelt. Und obwohl die Folgen der „Plastikkrise“ in den letzten Jahren ausgiebig diskutiert wurden, sind die Kreisläufe bis heute nicht geschlossen. Noch immer mangelt es an einem robusten Rechtsrahmen, der dabei hilft Plastikabfälle zu vermeiden, die stoffliche Verwertung zu stärken und die Verbrennung zu verhindern. Im Gegenteil: Vor dem Hintergrund niedriger…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren