1. »
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Uhrzeit: 09:30 – 17:30 Uhr

Ort:
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Berlin

Veranstaltende:
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.

UBA

Do 07. März 2024

Konferenz: Wasser. Zukunftstechnologien. Ressourcenschutz.

In Zeiten der Klimakrise wird Wasser knapp – selbst in Deutschland.

Gleichzeitig kündigt die Europäische Union mit der Twin Transition an, dass der digitale Wandel und Klimaschutz Hand in Hand gehen sollen.

Das zeigt sich praktisch in zahlreichen neuen Industrieprojekten wie den Neuansiedelungen von Chipfabriken von Intel und TSMC in Magdeburg und Dresden und dem Elektroautohersteller Tesla in Brandenburg. Gleichzeitig stehen am Beginn jeder Hardwareproduktion alte Industrien- von Chemieindustrie zur globalen und heimischen Rohstoffgewinnung.

Eine Umweltauswirkung, die häufig noch unterbeleuchtet ist: der Ge- und Verbrauch von Wasser zur Herstellung, Reinigung und Kühlung.

In Zeiten der Klimakrise ist Wasser eine der wertvollsten Ressourcen, ohne die wir weder Leben noch Wirtschaften können. Wir brauchen es im Alltag, für die Biodiversität und in Landwirtschaft und Industrie.

Aus diesem Grund hat das Bundeskabinett 2023 die Nationale Wasserstrategie verabschiedet und immer mehr lokale Initiativen, Bewegungen, BUND-Landesverbände und -Ortsgruppen beginnen zum Thema Industrieller Wasserverbrauch und -knappheit zu arbeiten.

Es ist höchste Zeit, Verbräuche, Bedarfe und Verteilung von Wasser im Zusammenhang mit dem fortschreitenden digitalen Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft zum Thema zu machen!

Bei dieser eintägigen Konferenz wollen wir mit Umweltschützer*innen, interessierter Öffentlichkeit, Aktivist*innen, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen der Zivilgesellschaft über das Thema Industrieller Wasserverbrauch, digitale Zukunftstechnologien und Ressourcenschutz diskutieren.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 15.02.2024

zur Veranstaltungswebseite