Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Hinweis: Durch die Verwendung der Formularsteuerelemente wird der Inhalt dynamisch aktualisiert

Mai 2020

Uhrzeit: 13:30 – 15:00 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
BUND

Di 12. – Mi 13. Mai 2020

Resource Use Caps. Reduktion des Ressourcenverbrauchs durch absolute Grenzen – Hürden und Herausforderungen

Der AK Abfall und Rohstoffe des BUND lädt Sie herzlich zur virtuellen Alternative des Fachgespräches ein. Die dritte Auflage des Ressourceneffizienzprogramms und die neue Rohstoffstrategie sind zwei aktuelle Beispiele dafür, dass die Bundesregierung ihre Chancen verspielt, die Weichen für eine absolute Reduktion des Ressourcenverbrauchs zu stellen. Auf EU-Ebene zeigt sich mit dem neuen Circular Economy Action Plan (neuer Aktionsplan Kreislaufwirtschaft) der Europäischen Kommission ein ähnliches Bild. Gerade im Ressourcenbereich fehlen jedoch auch absolute Grenzwerte. Diese fehlenden Zielwerte führen dazu, dass…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 16:00 – 18:00 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
Deutsche Umwelthilfe
Heinrich-Böll-Stfitung – Bundesstiftung
Food and Water Action Europe

Eintritt: kostenlos
Mi 13. Mai 2020

Zündstoff für die Klimakrise: Fracking, Plastik, Methanemissionen und die Gas-Lobby

Die Heinrich-Böll-Stiftung, die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und Food & Water Action Europe veranstalten eine Online-Reihe zum Thema "Zündstoff für die Klimakrise: Fracking, Plastik, Methanemissionen und die Gas-Lobby". Prof. Robert Howarth von der Cornell University in den USA wird u.a. als Redner auftreten. 2. Die unterschätzten Auswirkungen fossiler Gase auf die globale Erwärmung: Die wichtige Rolle Deutschlands als größter Gasmarkt der EU Die vereinbarten Klimaziele sowie der Umbau des Energiesystems hin zu CO2-freien und erneuerbaren Energien müssen Priorität haben, doch die…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 15:00 – 15:00 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
Heinrich-Böll-Stfitung – Bundesstiftung

Di 19. Mai 2020

Entwicklungspolitische Diskussionstage 2020

Die SARS-CoV-2-Pandemie zeigt der Welt die umfangreichen Verflechtungen globaler Lieferketten auf. Eingestürzte Textilfabriken und Menschenrechtsverletzungen beim Rohstoffabbau für Smartphones in Konfliktgebieten sind direkte Folgen unserer Konsumgewohnheiten. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller möchte deutsche Unternehmen über ein Lieferkettengesetz stärker in die Pflicht nehmen: Sie sollen für die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards entlang ihrer globalen Wertschöpfungsketten Sorge tragen. Während zivilgesellschaftliche Bündnisse seine Forderung nach einem Lieferkettengesetz unterstützen, kritisieren Wirtschaftsverbände die gesetzlichen Vorgaben als nicht umsetzbar. Wieso ist das Gesetz gerade jetzt notwendig und…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 13:00 – 15:00 Uhr

Ort:

Veranstalter:
Friedrich-Ebert-Stiftung
INKOTA-Netzwerk
Germanwatch
Misereor
CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung

Do 28. Mai 2020

Nachhaltige Lieferketten & menschenrechtliche Sorgfalt – Deutsch EU-Ratspräsidentschaft

Zivilgesellschaftliche Erwartungen an die deutsche EU-Ratspräsidentschaft Erstmals seit 2007 übernimmt die Bundesregierung im Juli 2020 die halbjährlich rotierende EU-Ratspräsidentschaft. Als ein Schwerpunktthema hat die Bundesregierung Wirtschaft und Menschenrechte sowie Nachhaltige Lieferketten vorgesehen. Im Koalitionsvertrag hat sie angekündigt, sich innerhalb der EU für eine verbindliche Regulierung einzusetzen, falls deutsche Unternehmen bis 2020 ihre menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten nicht auf freiwilliger Basis umsetzen. Die Corona-Krise demonstriert auf dramatische Weise die Fragilität und Anfälligkeit globaler Lieferketten: nicht nur für europäische Unternehmen, sondern besonders für die…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 10:00 – 22:00 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
Degrowth Vienna – Verein zur Förderung der Degrowth-Bewegung

Eintritt: kostenlos
Fr 29. – Mo 01. Juni 2020

Degrowth Vienna – Strategies for Social-Ecological Transformation

Degrowth Vienna 2020 – Strategies for Social-Ecological Transformation ist eine Konferenz, die sich ausdrücklich auf die Erforschung von Strategien für eine Degrowth-Transformation konzentriert und die Strategieentwicklung zwischen Wissenschaftler*innen, Praktiker*innen und Aktivist*innen unterstützt. Die Konferenz wird die Internationale Degrowth-Konferenz 2020 in Manchester ergänzen. Indem die Organisator*innen Künstler*innen, Aktivist*innen, zivilgesellschaftliche Akteure und Wissenschaftler*innen zusammenbringen, sollen verschiedene Arten von vorhandenem Wissen integriert und vielversprechende Ansätze erarbeitet werden, um unsere Gesellschaft und Wirtschaftsweise auf sozial gerechte und ökologisch tragfähige Weise zu transformieren. Die Konferenz…

Mehr erfahren »

Juni 2020

Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Mi 03. Juni 2020

Gute Arbeit in der Transformation

Wie lässt sich gewerkschaftliche Arbeitspolitik zur Demokratisierung der Wirtschaft nutzen? Wie umgehen mit den neuen sozialen und auch ökologischen Herausforderungen? Dr. Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, liefert strategische Antworten für die Transformation der Arbeitswelt in seinem neuen Buch, dass er uns an diesem Tag vorstellen wird. Im Feld der Arbeit finden rasante Umbruchprozesse statt – angestoßen durch global vernetzte Wertschöpfungsketten, die Digitalisierungsprozesse einer Smart Factory, aber auch die dringenden Erfordernisse umweltschonender Produktion und Konsumtion. Damit wird Arbeitspolitik zu einer …

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:00 – 20:30 Uhr

Ort:

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Mi 03. Juni 2020

Ethisch korrekter Kapitalismus? – Let’s talk about Lieferkettengesetz

Einstürzende Fabriken, Kinderarbeit und Umweltverschmutzung: Die Produktion der Waren, die deutsche Schaufenster füllen, ist immer wieder Anlass für Skandale und Empörung über „verantwortungslose und rücksichtslose Unternehmen“. Die Initiative „Lieferkettengesetz“ möchte mit Hilfe des Staates Unternehmen darauf verpflichten, Standards zur Vermeidung solcher Skandale überall auf der Welt einzuhalten. Wir sagen, die Initiative geht von einer falschen Analyse der kapitalistischen Verhältnisse aus, die diese Missstände hervorbringt und kommt somit auch zu einer falschen Lösung. In der Diskussion wollen wir uns die Postionen…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 11:00 – 13:30 Uhr

Ort:

Veranstalter:
Forum Umwelt und Entwicklung

Do 04. Juni 2020

Nachhaltigkeit und Corona. Wo und was ist die Rolle von Zivilgesellschaft?

Online Diskussion: Die Corona-Pandemie und die darauffolgenden Maßnahmen haben die  bisherigen Arbeitsabläufe von zivilgesellschaftlichen Akteur*innen deutlich verändert. Und doch haben Forderungen nach mehr Nachhaltigkeit derzeit umso mehr Relevanz. Denn Corona hat wie eine globale Röntgenaufnahme die Schwachstellen unseres Sozialsystems, unserer Wirtschaftsweise und unseres Umgangs mit der Natur selbst für die größten SkeptikerInnen offengelegt. Viele Verbände beteiligen sich derzeit bereits an den Forderungen nach einem sozial-ökologischen Konjunkturprogramm. Gleichzeitig werden politische Entscheidungen diesbezüglich mit unglaublicher Geschwindigkeit gefällt - häufig ohne angemessene Beteiligung…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 18:00 – 19:30 Uhr

Ort:

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk
PowerShift

Mo 08. Juni 2020

Crashkurs Rohstoffpolitik 2020 – Einführung

Der Crashkurs Rohstoffpolitik für politische Multiplikator*innen führt dieses Jahr in das Thema Rohstoffwende ein. Rohstoffabbau, -nutzung und -verbrauch stehen in direkter Verbindung mit vielfältigen Menschenrechts-, Umwelt- und Entwicklungsproblemen. Die Webinarreihe zeigt diese Herausforderungen auf. Allein mit mehr Effizienz, besseren Recyclingsystemen, neuen Technologien und guter Regierungsführung sind diese Probleme nicht in den Griff zu bekommen. Im Gegenteil: In den bisherigen Debatten um Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende oder die Digitalisierung tauchen die Fragen der Verfügbarkeit, Endlichkeit und nachhaltigen Nutzung von Metallen kaum auf.…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 11:00 – 12:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Verband der Chemischen Industrie e.V.

Di 09. Juni 2020

Digitalisierung als Enabler für Kreislaufwirtschaft

In der Corona-Krise erfährt die Digitalisierung einen deutlichen Schub. Welche Chancen bieten digitale Lösungen für nachhaltiges Management von Liefer- und Wertschöpfungsketten – aktuell und über die Krise hinaus? Diese Frage werden gemeinsam mit Dr. Henrik Hahn (CDO, Evonik Industries AG) und Dr. Burkhard Zimmermann (Leiter Strategie, Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Segment Polycarbonates, Covestro AG) im nächsten Chemie3-Webinar beleuchtet. Anmeldung bis zum 05. Juni. Die Anmeldung erfolgt hier.

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 09:30 – 16:30 Uhr

Ort:

Veranstalter:
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Do 11. Juni 2020

Naturschutz in Zeiten sozial-ökologischer Transformationen: Triebkraft oder Getriebener?

Sozial-ökologische Transformationen hin zu größerer Nachhaltigkeit werden in Gesellschaft, Politik und Wissenschaft immer intensiver diskutiert, und zwar nicht nur in wissenschaftlichen Studien wie "Zukunftsfähiges Deutschland" oder dem WBGU-Gutachten zur "Großen Transformation", sondern auch in zahlreichen lokalen Transition-Town-Initiativen und ähnlichen Ansätzen. Die Diskussionen über Biodiversitätsverluste, Klimaschutz, Mobilitätswende und Postwachstumsgesellschaften sowie Bewegungen wie Fridays for Future und Extinction Rebellion haben dem Thema aktuell zu weiterer Aufmerksamkeit verholfen. In Deutschland befindet sich der Naturschutz – und zwar naturschutzbezogene Politik und Verwaltung ebenso wie…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 18:00 – 19:30 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
PowerShift
INKOTA-Netzwerk

Mi 17. Juni 2020

Crashkurs Rohstoffpolitik 2020 – Analyse der aktuellen Rohstoffpolitik der Bundesregierung

Der Crashkurs Rohstoffpolitik für politische Multiplikator*innen führt dieses Jahr in das Thema Rohstoffwende ein. Rohstoffabbau, -nutzung und -verbrauch stehen in direkter Verbindung mit vielfältigen Menschenrechts-, Umwelt- und Entwicklungsproblemen. Die Webinarreihe zeigt diese Herausforderungen auf. Allein mit mehr Effizienz, besseren Recyclingsystemen, neuen Technologien und guter Regierungsführung sind diese Probleme nicht in den Griff zu bekommen. Im Gegenteil: In den bisherigen Debatten um Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende oder die Digitalisierung tauchen die Fragen der Verfügbarkeit, Endlichkeit und nachhaltigen Nutzung von Metallen kaum auf.…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 13:00 – 14:30 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
Runder Tisch Reparatur Berlin
Deutscher Naturschutzring e.V.

Fr 19. Juni 2020

Digitaltag 2020: Repair for Future – Die EU auf dem Weg zur Reparaturgesellschaft?

Wir nutzen unsere Smartphones im Durchschnitt zwei bis drei Jahre, bis wir sie durch ein neues Modell ersetzen. Der Grund liegt häufig darin, dass eine Reparatur des Geräts teuer ist oder Software nicht mehr unterstützt wird. Viele Menschen wünschen sich jedoch, ihre Handys, Computer oder anderen Geräte einfacherer reparieren und länger nutzen zu können. Deshalb – und weil unsere derzeitige Art zu produzieren und konsumieren zu viele Ressourcen verbraucht – hat die EU-Kommission ein “Right to Repair” für Verbraucher*innen angekündigt.…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 08:00 – 17:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Netzwerk Ressourceneffizienz

Mo 22. Juni 2020

23. Konferenz des Netzwerks Ressourceneffizienz

Das Deutsche Ressourceneffizienzprogramm III Die Bundesregierung hat das von der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit vorgelegte Deutsche Ressourceneffizienzprogramm III (ProgRess III) beschlossen. ProgRess III wurde durch einen intensiven Konsultationsprozess mit Ländern, Verbänden und anderen gesellschaftlichen Akteuren begleitet. Außerdem wurde die Öffentlichkeit durch einen bundesweiten Bürger- und Onlinedialog einbezogen. Die 23. NeRess-Konferenz greift diesmal ONLINE zentrale Fragestellungen aus diesem Konsultationsprozess auf und gibt Raum für die Diskussion über das Erreichte und zur Analyse von Defiziten und Lücken.

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 18:00 – 19:30 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk
PowerShift

Mo 22. Juni 2020

Crashkurs Rohstoffpolitik 2020 – Perspektiven aus dem Globalen Süden

Der Crashkurs Rohstoffpolitik für politische Multiplikator*innen führt dieses Jahr in das Thema Rohstoffwende ein. Rohstoffabbau, -nutzung und -verbrauch stehen in direkter Verbindung mit vielfältigen Menschenrechts-, Umwelt- und Entwicklungsproblemen. Die Webinarreihe zeigt diese Herausforderungen auf. Allein mit mehr Effizienz, besseren  Recyclingsystemen, neuen Technologien und guter Regierungsführung sind diese Probleme nicht in den Griff zu bekommen. Im Gegenteil: In den bisherigen Debatten um Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende oder die Digitalisierung tauchen die Fragen der Verfügbarkeit, Endlichkeit und nachhaltigen Nutzung von Metallen kaum auf.…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:30 – 21:00 Uhr

Ort:

Veranstalter:
acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Di 23. Juni 2020

Kreislaufwirtschaft statt Elektroschrott

In einem hoch technologisierten Land wie Deutschland fällt jährlich viel Elektroschrott an, und zwar in Höhe von rund zwei Millionen Tonnen. Von diesem anfallenden „Müll“ werden nur Bruchteile einem vergleichbaren Zweck wie davor zugeführt und die Recyclingquote der verwendeten Rohstoffe ist ebenfalls marginal. In Zeiten immer schnellerer Innovationszyklen und zunehmender Elektrifizierung vieler Bereiche wird dieser Zustand immer problematischer. Wie kann ein Wandel von der Wegwerfgesellschaft hin zu einer Kreislaufwirtschaft gestaltet werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Begrüßung: PD…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 10:00 – 11:00 Uhr

Ort:

Veranstalter:
natureplus

Eintritt: €40
Mi 24. Juni 2020

Webinar-Reihe: reduce, reuse, recycle – Zukunft Baustoffe | Kick-off

Wie gelingt der Baubranche der Einstieg in eine ökologische Kreislaufwirtschaft? Diese Frage diskutieren Experten, Hersteller und Politiker in der Webinar-Reihe „reduce, reuse, recycle – Zukunft Baustoffe“ zu Circular Economy und kreislauffähigen Baustoffen vom 24. Juni 2020 bis zum 21. Juli 2020. Der Ressourcenverbrauch im europäischen Bauwesen ist weder nachhaltig noch zukunftsfähig: 54 Prozent des gesamten Abfallaufkommens sind Bau- und Abbruchmaterialien, gut 50 Prozent der in Deutschland entnommenen Rohstoffe sind Baumineralien. Den Rohstoffeinsatz zu reduzieren, Bauprodukte wiederzuverwenden und Reststoffe hochwertig zu…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 16:00 – 17:00 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
PowerShift

Eintritt: kostenlos
Mi 24. Juni 2020

Rohstoffwende jetzt! Zeit für mehr Gerechtigkeit und Klimaschutz

Die Corona-Pandemie macht die Probleme im Bergbau einmal mehr sichtbar: Indigene und ländliche Gemeinden protestieren gegen den Bergbau. Sie befürchten, dass die Bergbaukonzerne und -Mitarbeiter*innen das Virus auch in ihre Gebiete tragen. Die derzeitigen Proteste sind jedoch nicht neu. Lokale Akteur*innen wehren sich schon lange gegen Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen. In anderen Weltregionen wurden Minen Corona-bedingt geschlossen, sodass es teilweise zu Engpässen in der Rohstofflieferkette kommt. Diese Zerbrechlichkeit von Lieferketten könnte sich zukünftig auf die Energie- und Verkehrswende auswirken. Denn Erneuerbare…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 15:30 – 16:30 Uhr

Ort:

Veranstalter:
natureplus

Eintritt: €40
Di 30. Juni 2020

Webinar-Reihe: reduce, reuse, recycle – Zukunft Baustoffe | Ressourcenwende & Architektur

Wie gelingt der Baubranche der Einstieg in eine ökologische Kreislaufwirtschaft? Diese Frage diskutieren Experten, Hersteller und Politiker in der Webinar-Reihe „reduce, reuse, recycle – Zukunft Baustoffe“ zu Circular Economy und kreislauffähigen Baustoffen vom 24. Juni 2020 bis zum 21. Juli 2020. Der Ressourcenverbrauch im europäischen Bauwesen ist weder nachhaltig noch zukunftsfähig: 54 Prozent des gesamten Abfallaufkommens sind Bau- und Abbruchmaterialien, gut 50 Prozent der in Deutschland entnommenen Rohstoffe sind Baumineralien. Den Rohstoffeinsatz zu reduzieren, Bauprodukte wiederzuverwenden und Reststoffe hochwertig zu…

Mehr erfahren »

Juli 2020

Uhrzeit: 18:00 – 19:30 Uhr

Ort:
Online

Veranstalter:
INKOTA-Netzwerk
PowerShift

Mi 01. Juli 2020

Crashkurs Rohstoffpolitik 2020 – Konzepte zur Rohstoffwende

Der Crashkurs Rohstoffpolitik für politische Multiplikator*innen führt dieses Jahr in das Thema Rohstoffwende ein. Rohstoffabbau, -nutzung und -verbrauch stehen in direkter Verbindung mit vielfältigen Menschenrechts-, Umwelt- und Entwicklungsproblemen. Die Webinarreihe zeigt diese Herausforderungen auf. Allein mit mehr Effizienz, besseren Recyclingsystemen, neuen Technologien und guter Regierungsführung sind diese Probleme nicht in den Griff zu bekommen. Im Gegenteil: In den bisherigen Debatten um Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende oder die Digitalisierung tauchen die Fragen der Verfügbarkeit, Endlichkeit und nachhaltigen Nutzung von Metallen kaum auf.…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren