Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Hinweis: Durch die Verwendung der Formularsteuerelemente wird der Inhalt dynamisch aktualisiert

November 2019

Uhrzeit: 13:45 – 18:00 Uhr

Ort:
Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS,
Brentanostraße 2a
63755 Alzenau, Bayern Deutschland

Veranstalter:
Netzwerk Ressourceneffizienz

Eintritt: €20
Di 26. November 2019

Workshop Erneuerbare Energien und Kreislaufwirtschaft

Die Energiewende hat viele Facetten: Ökologische Stromerzeugung, Netzausbau, Elektromobilität, um nur einige der Schlagworte zu nennen. Dies birgt bereits Herausforderungen für die deutsche Industrie, jedoch ist die langfristige Sicherung von Ressourcen essenziell für das Gelingen der Energiewende. Mithilfe einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft werden nicht nur Ressourcen geschont, sondern Energiekonzepte erst wirklich nachhaltig. Doch wie lässt sich Energie sinnvoll und kostengünstig speichern? Wie können aus Altbatterien und ausgedienten Photovoltaikanlagen Ressourcen effizient zurückgewonnen werden? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in unserem Workshop…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:00 – 21:30 Uhr

Ort:
Technische Universität Chemnitz Raum 2/D201,
Reichenhainerstr. 70
09126 Chemnitz, Sachsen Deutschland

Veranstalter:
weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen
BUND-Sachsen

Mi 27. November 2019

Ein verhängnisvoller Rohstoff – der Kohleatlas Sachsen

Deutschland ist Weltmeister! Bei der Förderung von Braunkohle. Ein Viertel der deutschen Treibhausgase stoßen die 30 größten Kohlekraftwerke aus. Die Folge sind dramatische Schäden am Klima, an der Umwelt und am Menschen. Der Kohleatlas zeigt: Ein schrittweiser Ausstieg aus der Kohleverstromung ist technisch möglich und nötig. Referent: Alexander Bender für BUND Sachsen   Eine Kooperation der Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V. und dem BUND Sachsen e.V.

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:
Rosa-Luxemburg-Stiftung,
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eintritt: 2€
Do 28. November 2019

Klimakollaps und Postwachstums-Imperativ

Wir wissen, dass die globalen Emissionen bis 2030 halbiert und bis 2050 auf Null gesenkt werden müssen, um den Klimakollaps noch zu verhindern. Empirisch lässt sich belegen, dass diese Entwicklung mit einem anhaltenden Wirtschaftswachstum auf globaler Ebene unvereinbar ist. Vielmehr müssen die reichen Nationen ihren Energieund ihren Ressourcen- und Materialverbrauch aktiv reduzieren, um den notwendigen schnellen Übergang zu erneuerbaren Energien zu vollziehen. Doch wie sieht eine Postwachstums-Gesellschaft aus? Wie kann sie erreicht werden? Und was bedeutet das für das Leben…

Mehr erfahren »

Dezember 2019

Uhrzeit: 09:00 – 14:00 Uhr

Ort:
Umweltforum,
Pufendorfstraße 11
10249 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030

Eintritt: kostenlos
Do 05. – Fr 06. Dezember 2019

Nachhaltige Entwicklung: Eine Frage der Wissenschaft. Impulse und Innovationen für die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie

An der Schwelle zum Jahr 2020 verbleibt noch ein Jahrzehnt, um die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung umzusetzen und ihre 17 Sustainable Development Goals (SDGs) zu erreichen. Doch dafür sind wir in vielen Gebieten global wie national derzeit noch weit von der Zielgeraden entfernt, wie nicht zuletzt die aktuellen Klima- und SDG-Gipfel der Vereinten Nationen in New York zeigen. Bis heute hat nachhaltige Entwicklung noch keinen prägenden Eingang in zentrale Politikfelder gefunden. Damit die politische Relevanz von Nachhaltigkeit gestärkt und der…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 10:30 – 18:00 Uhr

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaft,
Markgrafenstraße 38
10117 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
NABU

Eintritt: kostenlos
Mo 09. Dezember 2019

Die Verkehrswende sozial und verträglich gestalten

Im Rahmen der aktuellen Klimadebatte wurde vor allem deutlich, dass im Verkehrssektor die wohl größten Anstrengungen für das Erreichen der Klimaziele nötig sein werden. Gleichzeitig ist klar, dass die hier anstehende Transformation erhebliche Auswirkungen auf die Bezahl- und Verfügbarkeit von Mobilität sowie auf Hunderttausende Beschäftigte in Automobil- und Zulieferindustrie, aber auch bei Verkehrsbetrieben und neuen Mobilitätsdiensten haben wird. Dieser umfassende Strukturwandel wird zweifelsfrei alle Menschen hierzulande in der einen oder anderen Form betreffen. Wir sind der Überzeugung, dass eine Verkehrswende…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort:
Auditorium Friedrichsstraße,
Friedrichstraße 180
10117 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
Rat für Nachhaltige Entwicklung
Bundesministerium für Ernöhrung und Landwirtschaft

Eintritt: kostenlos
Di 10. Dezember 2019

Klima – Werte – Wandel: Wie wollen wir in Zukunft leben?

„Klima – Werte – Wandel: Wie wollen wir in Zukunft leben?“ im Rahmen der BMEL-Veranstaltungsreihe „Charta für Holz 2.0 im Dialog“ Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung am 10. Dezember 2019 stehen Zukunftsfragen rund um die Themen Klimawandel, Wertewandel und Bioökonomie als Teil der Green Economy. Weltweit steigen kontinuierlich Bevölkerungswachstum und Rohstoffbedarf mit gravierenden Auswirkungen auf Klima und Umwelt, während gleichzeitig die Anzahl grüner Unternehmensgründungen und der Marktanteil sogenannter „grüner“ Produkte am gesamten Konsum zunehmen. Die vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes von…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:
Literaturhaus Villa Augustin,
Antonstraße 1
01097 Dresden, Sachsen Deutschland

Veranstalter:
weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen

Eintritt: kostenlos
Di 10. Dezember 2019

Imperiale Lebensweise

Zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus Haben wir die Zeiten des Imperialismus nicht längst hinter uns gelassen? Wenn man erwägt, in welchem Maße sich der Globale Norden nach wie vor an den ökologischen und sozialen Ressourcen des Globalen Südens bedient, rücken die Begriffe »Globaler Kapitalismus« und »Imperialismus« wieder näher zusammen. Unsere Muster von Produktion und Konsum erfordern einen überproportionalen Zugriff auf Ressourcen, Arbeitskraft und biologische Senken der restlichen Welt. Mit anderen Worten: Die Ausbeutung von Mensch und…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 16:00 – 18:00 Uhr

Ort:
Audimax Uni Kiel,
Christian-Albrechts-Platz 3
24118 Kiel, Schleswig-Holstein Deutschland

Veranstalter:
future ocean – Kiel marine scienes

Eintritt: kostenlos
Mi 11. Dezember 2019

Goldrausch in der Tiefsee – Mythen und Wirklichkeit

Die Veranstaltung ist Teil der Ringvorlesung "Der Mensch und das Meer". Ziel der Ringvorlesung ist es, die unterschiedlichen Narrative in maritimen Zusammenhängen aufzuzeigen und ihre Bedeutung für gesellschaftspolitische Gestaltungsmöglichkeiten insbesondere in Hinblick auf eine nachhaltigere Nutzung der Ozeane zu diskutieren. Dabei soll das Wissen über den Ozean aus unterschiedlichen Perspektiven von Forschung, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur beleuchtet und die in der Gesellschaft vorherrschenden Auslegungen auf ein narratives Potenzial diskutiert werden. Goldrausch in der Tiefsee – was ist dran? Dr. Dr.…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 10:00 – 15:00 Uhr

Ort:
Konferenzraum bei Wichmann,
Marienstraße 19-20
10117 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
PowerShift

Eintritt: kostenlos
Do 12. Dezember 2019

Nachhaltig handeln: Modellkapitel für Rohstoffe und nachhaltige Entwicklung in EU-Handelsabkommen

Derzeit verhandelt die Europäische Union eine Reihe neuer Freihandelsabkommen, von denen alle ein Kapitel zur nachhaltigen Entwicklung und viele ein Kapitel zu Rohstoffen enthalten. Der bisherige Ansatz der EU dieses Jahr durch Studien bereits kritisch analysiert. Dabei wurde festgestellt, dass weder die Kapitel zur nachhaltigen Entwicklung, noch jene zu Rohstoffe tatsächlich zu ökologisch nachhaltigen und gerechten Handelsbeziehungen beitragen. In einem zweiten Schritt haben wir deshalb untersucht, wie Kapitel zur nachhaltigen Entwicklung und zu Rohstoffen tatsächlich gestaltet werden müssten um hohen…

Mehr erfahren »

Januar 2020

Uhrzeit: 19:30 – 21:30 Uhr

Ort:
Stellwerk Waldshut,
Seltenbachweg 2
79761 Waldshut-Tiengen, Baden-Württemberg Deutschland

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eintritt: kostenlos
Mi 08. Januar 2020

Mit dem E-Auto in die Sackgasse

E-Mobilität wird im Moment als das Universalrezept der Verkehrswende betrachtet. Der Autor Wfried Wolf hingegen sieht im Elektroauto nur eine neue Variante zur Intensivierung einer individuellen Auto­mobilität, die für das Klima, die Umwelt und die Städte zerstörerisch ist und die sozialen und ökologischen Probleme der massenhaften Individualmobilität mit privaten PKWs nicht verringert. Bislang war es den Autokonzernen und ihrer Lobby noch nach jeder tiefen Branchenkrise gelungen, mit einer inneren Scheinreform zu antworten und damit einen neuen weltweiten Auto-Boom auszulösen. Die…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 20:00 – 22:00 Uhr

Ort:
Bürgerwache am Siegfriedplatz,
Rolandstraße 16
33615 Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Deutschland

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Mi 22. Januar 2020

Das Märchen vom grünen Wachstum

»Klimaschutz ist eine Menschheitsaufgabe, und uns fällt nichts anderes ein als Marktlösungen.« Äußerst treffsicher hat der Ökonom Elmar Altvater unsere hilflose Reaktion auf die wohl größte Herausforderung unserer Zeit formuliert. Denn nicht nur die etablierte Politik, auch ein Großteil der Ökoszene setzt auf ein routiniertes »Weiter so«. Mithilfe erneuerbarer Energien und stetiger Innovation soll unsere Wirtschaft immer weiter wachsen – ökologisch nachhaltig natürlich. Bruno Kern entlarvt diese Illusion gründlich. Dabei stellt er nicht nur den Kapitalismus mit seinen eingeschriebenen Verwertungszwängen…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 12:00 – 14:00 Uhr

Ort:
Stadtmuseum Dresden,
Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden, Sachsen Deutschland

Veranstalter:
Stiftung Entwicklung und Frieden

Do 23. – Fr 24. Januar 2020

Rohstoffe für den Klimaschutz: Strategien zur Konfliktprävention

„There is no Plan(et) B“  - diese Aussage gilt nicht nur für den Klimawandel. Unser Ressourcenverbrauch liegt weiter über dem, was auf unserem Planeten zur Verfügung steht. Dies geht nicht nur zulasten künftiger Generationen, sondern ist auch extrem ungleich verteilt und birgt erheb-liches Konfliktpotenzial. Der Klimawandel macht sich in diesem Kontext gleich doppelt bemerkbar: Zum einen wirkt er sich auf natürliche Lebensgrundlagen aus. Zum anderen sorgt die Entwicklung neuer (vermeintlich) klimafreundlicher Technologien für eine erhöhte Nachfrage nach Metallen, seltenen Erden…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:
Generationenbahnhof Erlau,
Am Bahnhof 1
09306 Erlau, Sachsen Deutschland

Veranstalter:
BUND-Sachsen

Do 23. Januar 2020

Mobilitätswende

Im November 2019 ist der Mobilitätsatlas der Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsclub Deutschland e.V. erschienen. In zahlreichen Beiträgen und Infografiken beschreibt er Lösungsansätze für eine praktikable Klimawende. Im Focus steht die klimafreundliche und ressourcenschonende Mobilität in allen täglichen Lebensbereichen. Er greift dabei die unterschiedlichsten Aspekte von urbaner Mobilität und gesundheitlicher Beeinflussung bis hin zur Neuausrichtung von Industriezweigen, wie der Automobil- und Tourismusbranche auf. Mit seinen Empfehlungen will er zu einem politischen sowie gesellschaftlichen Gestaltungswillen aufrufen. Referent: Dr. David Greve,…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 18:00 – 20:30 Uhr

Ort:
Universität Stuttgart – Campus Stadtmitte Hörsaal M21.01,
Azenbergstr. 12
70174 Stuttgart, Baden-Württemberg Deutschland

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Mi 29. Januar 2020

Postwachstumsökonomie

Vortrag/Diskussion mit Prof. Nico Paech (Nachhaltigkeitsforscher und Volkswirt; apl. Professor in Oldenburg und Siegen) Spätestens seit den Protesten rund um Friday for Future ist die Diskussion um die Klimakatastrophe einmal mehr im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte angekommen. Dass es mit «der Wirtschaft» nicht so weitergeht wie bisher, scheint allen klar zu sein. Wir wollen mit Prof. Dr. Niko Paech über alternative Wirtschaftsformen nachdenken. Als «Postwachstumsökonomie» wird eine Wirtschaft bezeichnet, die ohne Wachstum des Bruttoinlandsprodukts über stabile, wenngleich mit einem vergleichsweise…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 08:00 – 17:00 Uhr

Ort:
Urania Berlin e.V.,
An der Urania 17
10787 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
Cradle to Cradle e.V.

Eintritt: €149
Fr 31. – Sa 01. Februar 2020

Cradle to Cradle Congress

Der C2C Congress ist ein Pflichttermin für alle, die eine echte Kreislaufwirtschaft nach C2C etablieren wollen. Cradle to Cradle heißt sinngemäß von Ursprung zu Ursprung und ist damit ein Ansatz für eine ganzheitliche und durchgängige Kreislaufwirtschaft. Wir zeigen, dass sich Umweltschutz und Wirtschaftswachstum nicht ausschließen. Der Congress vereint Inspiration, Fachwissen, Praxisbeispiele und die C2C-Community – Nutzen Sie den Congress, um Ihr Wissen zu erweitern, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu vernetzen! Seien Sie Teil der C2C-Community und verändern Sie…

Mehr erfahren »

Februar 2020

Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort:
Rosa-Luxemburg-Stiftung,
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
Netzwerk Gerechter Welthandel

Eintritt: kostenlos
Mo 10. Februar 2020

Gerechter Welthandel statt „Fleisch für Autos“-Deals!

Zivilgesellschaftliches Ratschlags-Treffen zum EU-Mercosur-Abkommen Im kommenden Jahr will die EU das geplante Handelsabkommen mit den Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay abschließen. Dabei liegen die Gefahren auf der Hand: Das Abkommen verfestigt ein Landwirtschaftsmodell, das auf Monokulturen, massiven Pestizideinsatz und globalen Preiskampf setzt, und es begünstigt den klimaschädlichen Autohandel. Es soll abgeschlossen werden, obwohl im Vertragsstaat Brasilien Menschenrechte massiv missachtet, Gewerkschaften bedroht und Amazonaswälder durch Agrarflächen ersetzt werden. Wenn das Mercosur-Abkommen abgeschlossen wird, bedeutet dies einen massiven Ressourcenverbrauch. Jenseits von…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 08:00 – 17:00 Uhr

Ort:
Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen,
Artilleriestr. 14
27283 Verden, Niedersachsen Deutschland

Veranstalter:
Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen

Di 11. – Mi 12. Februar 2020

Kurs Bauwende

Effiziente, natürliche Bauweisen mit neuen und bewährten Materialien für Sanierung und Neubau erlernen. Rund um den 5-Geschosser aus Stroh-Holz-Lehm-Kalk in Verden. Kritisch und praktisch, zusammen mit Bauhandwerk und Planung. Klimapositiv, kreislaufgerecht, gesund mit gutem Handwerk! Begrenzte Teilnehmer*Innenzahl, detailliertes Programm folgt nach der Anmeldung.

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:30 – 21:30 Uhr

Ort:
Hotel Klingelhöffer,
Hersfelder Straße 47
36304 Alsfeld, Hessen Deutschland

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eintritt: kostenlos
Di 18. Februar 2020

Verkehrswende – Wie kann das gelingen?

Die Deutsche Umwelthilfe wurde in den letzten Jahren nicht zuletzt durch ihre Klagen für Fahrverbote in Städten bekannt, die durch besonders hohe Stickstoffemissionen belastetet sind.Auch bei der Aufdeckung des Dieselskandals spielte die Organisation eine wichtige Rolle. Weniger bekannt ist, dass der Verein sich seit über 40 Jahren dem Schutz der Umwelt und der Verbraucher*innen widmet. Angesichts der Diskussionen um den Lückenschluss für die A 49, die geplante Umgehungsstrasse für Wartenberg und Lauterbach, die über dem Grenzwert liegenden Stickoxidwerte in Alsfeld…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:30 – 21:30 Uhr

Ort:
Heinrich-Böll-Stiftung-Bundesstiftung,
Schumannstr. 8
10117 Berlin, Berlin Deutschland

Veranstalter:
Heinrich-Böll-Stfitung – Bundesstiftung

Eintritt: kostenlos
Mi 19. Februar 2020

Grenzen der Demokratie – Teilhabe als Verteilungsproblem

Demokratie - das ist der positiv besetzte Begriff der westlichen Moderne. Aber die real existierende Demokratie ist auch ein System der Grenzziehungen, der sozialen Ausgrenzungen ebenso wie der ökologischen Entgrenzungen. Damit wird die Demokratie zu einer Frage von drinnen und draußen, zu einer Aushandlung von sozialer Teilhabe. Soweit die Analyse. Der Soziologe Stephan Lessenich entwirft in seinem Buch neue Perspektiven für eine solidarische, inklusive und nachhaltige Demokratie und vertritt die These, dass Teilhabe eminent als ein Verteilungsproblem diskutiert werden sollte.…

Mehr erfahren »
Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:
Osthafenforum im medico-Haus,
Lindley-Straße 15
60314 Frankfurt a.M., Hessen Deutschland

Veranstalter:
Stiftung medico international

Eintritt: kostenlos
Do 20. Februar 2020

Zukunft für alle – gerecht. ökologisch. machbar.

Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie können wir uns unsere Gesellschaft in 30 Jahren vorstellen? Und wie kommen wir dahin? Diesen Fragen stellt sich das Konzeptwerk Neue Ökonomie aktuell gemeinsam mit vielen Partner* innen in einem zweijährigen Prozess. 2019 wurden in 12 Zukunftswerkstätten mit insgesamt über 150 Vordenker*innen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen Vorschläge für eine progressive, solidarische und ökologische Zukunft erarbeitet. Die Ergebnisse werden hier vorgestellt und diskutiert. Die Veranstaltungsreihe „Der utopische Raum“ der stiftung medico international spürt auf…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren