1. »
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Uhrzeit: 17:00 – 18:15 Uhr

Ort:
online

Veranstalter:
Netzwerk der Handy-Aktion
mission-learning.org

Di 06. Oktober 2020

Rohstoffkatastrophe Handy – Perspektiven aus dem Globalen Süden

Technische Geräte können uns viele Vorteile bringen und den Alltag erleichtern. Doch der Abbau der dafür nötigen Rohstoffe, die Produktion und Entsorgung bringen massive ökologische und soziale Probleme mit sich. Allein im Smartphone stecken rund 60 verschiedene Rohstoffe, darunter Lithium aus Bolivien für die Akkus, sowie Coltan und Kobalt, das in Minen der DR Kongo abgebaut wird. Der Abbau ist allzu häufig verbunden mit Vertreibungen der Bevölkerung, miserablen Arbeitsbedingungen bis hin zur Kinderarbeit, Verschmutzung von Flüssen und sozialen Konflikten.
Welche Probleme entstehen in den Abbauländern durch den Rohstoffkonsum? Warum ist es so schwierig, die Bedingungen des Abbaus zu verbessern? Was müsste sich ändern, in den jeweiligen Ländern vor Ort und in Deutschland?
Oscar Choque von AYNI Verein für Ressourcengerechtigkeit e.V. ist Fachpromotor für Rohstoffmärkte, Entwicklung und Migration. Selbst in einem Bergwerksdorf in Bolivien aufgewachsen, beleuchtet er den Rohstoffabbau und die damit verbundenen Menschenrechtsverletzungen in Bolivien. Am Beispiel des sich anbahnenden Lithiumabbaus am größten Salzsee der Welt, zeigt er die Auswirkungen auf Mensch und Natur auf.
Dr. Jean-Gottfried Mutombo, Regionalpfarrer im Amt für MÖWe der Evangelischen Kirche von Westfalen, stammt aus der DR Kongo und lebt seit 2002 in Deutschland. Er ist für die Handy-Aktion NRW aktiv und Experte zur Entwicklung des Rohstoffabbaus in der DR Kongo, und seinen dramatischen Folgen. Im Web-Seminar beschreibt er die Zustände der Kobalt- und Coltanminen der DR Kongo und gibt Ausblicke, was getan werden muss, um die Situation vor Ort zu verbessern.

Bitte melden Sie sich per Mail an info@handyaktion-bayern.de zum Seminar an!

zur Veranstaltungswebseite